Ein Faschingdienstag voll Heiterkeit und Staunen

20.02.18

In unserem Altenwohn- und Pflegeheim „Haus Martha“ in Klagenfurt war der Zirkus los. Im „St. Hemma-Haus“ in Friesach hieß das augenzwinkernde Motto „Wir sind die alten Schachteln“.

Alljährlich am Faschingdienstag schlüpfen in unserem „Haus Martha“ in Klagenfurt Bewohnerinnen und Bewohner wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in lustige – oft selbstgemachte Kostüme – und feiern den Ausklang der sogenannten fünften Jahreszeit, den Fasching. Diesmal lautete das Motto: Alles Zirkus! Schon am Vormittag trieben eine Giraffe (Zivildiener Roman Sadnek), eine Ente (Zivildiener Paul Pasterk), ein Elefant (Zivildiener Dominik Kristof), eine Dompteuse (die ehemalige Pflegedienstleiterin Eleonore Nemeth), ein Clown (Bürolehrling Milena Jahnke), zwei Pantomiminnen (Pflegedienstleiterin Gabriele Gangl und administrative Leiterin Alexandra Messner) und eine Wahrsagerin (die diplomierte Fachsozialbetreuerin Christine Sadnek) in der Caritas-Zentrale ihre lustigen Späße. Über deren köstliche Faschingskrapfen freuten sich die Besuchten, die teils selbst mit ulkiger Perücke oder extravaganter Schminke ihrer Arbeit nachgingen.

Ab 14 Uhr hieß es dann im großen Saal des „Haus Martha“ Manege frei: Dimitri Würschl und Max alias „Charly Charletti“ vom Circus Dimitri, dem kleinsten Zirkus der Welt, brachten unsere Bewohnerinnen und Bewohner mit Akrobatik, Clownerie, Zauberei und Tierdressuren zum Lachen, Träumen und Staunen. Danach ging es fröhlich weiter – mit flotter Ziehharmonikamusik und einer schwungvollen Polonaise, mit lustigen Spielen und ebensolchen Scherzfragen. Serviert wurden auch Kaffee, Getränke und Krapfen.

Lustiger Umzug durch Friesach

Alles Fasching hieß es am Faschingdienstag, 13. Februar 2018, auch in Friesach. Neun Bewohnerinnen und Bewohner unseres Altenwohn- und Pflegeheimes „St. Hemma-Haus“ machten mit Angehörigen und MitarbeiterInnen beim Narrenumzug durch die Burgenstadt begeistert mit. Das Motto „Wir sind die alten Schachteln“, das augenzwinkernd zu verstehen ist, ,,kam beim Herumblödeln zustande“, lacht Pflegedienstleiterin Silvia Reibnegger. Die Kostümierung – bunte Schachteln – ist selbst gemacht. Diplomsozialbetreuerin Belinda Pucher vom Verein „Sozial Aktiv“ und Fachsozialbetreuerin Elfriede Kammersberger haben sie gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern gebastelt.