Forschungsprojekt: Elementares Musizieren mit alten Menschen und Menschen mit Demenz

18.10.18

Seit 16 Jahren wird einmal wöchentlich im Seniorenwohnhaus St. Anna musiziert. Ursprünglich wurde dieses Arbeitsfeld von Gertrude Schimpl  für Studierende des Studiums Elementare Musikpädagogik an der Anton Bruckner Privatuniversität initiiert. Seit sieben Jahren leitet Michaela Vaught die Musizierstunde im Rahmen der Lehrveranstaltung "Elementares Musizieren mit alten Menschen" am Institut für Musikpädagogik.

Diese Musikstunden stoßen auf große Resonanz - jede Woche sind bis zu 20 BewohnerInnen mit großer Begeisterung dabei. Ziel einer Studie, die im Studienjahr 2018/19 vom Institut für Musikpädagogik (Michaela Vaught, Martina Kroboth-Kolasch und Bianka Wüstehube) der Bruckneruniversität durchgeführt wird,  ist die Weiterentwicklung der Praxis und das Aufzeigen von Zukunftsperspektiven. In Kooperation mit Elmar Kainz, Leiter der Klinik für neurologisch-psychiatrische Gerontologie, soll auch eine mögliche positive kognitive Beeinflussung der TeilnehmerInnen erfasst werden.

Quelle: „Bühne frei“, Magazin und Veranstaltungsprogramm der Anton Bruckner Privatuniversität Wintersemester 2018/2019