Voting für den SozialMarie-Preis ab 20.2 für das Projekt "Vergessen verstehen"

08.02.19

Projektbeschreibung „Vergessen verstehen“

Mit unserem Projekt wollen wir junge Menschen für die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz sensibilisieren: Dabei treten SchülerInnen in Kontakt mit unseren Tagesgästen in der Elisabeth-Stub’n, der Caritas-Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz. Sie verarbeiten diese Erfahrungen in kreativen Projekten, welche sie dann bei öffentlichkeitswirksamen karitativen Veranstaltungen präsentieren.

Was hat Euch an diesem Projekt am meisten bewegt?
„Die Klientinnen und Klienten in der Elisabeth Stub´n zu erleben, denn wie die Krankheit Demenz wirklich ist und wie sie im echten Leben aussieht, wussten wir auch noch nicht.“
„In der Elisabth Stub´n beobachteten wir, wie die Klientinnen und Klienten alles nochmal trainiert bekommen, wie freundlich die Betreuerinnen und Betreuer mit ihnen umgingen und wie schön es eigentlich ist, solchen Menschen trotzdem noch so eine große Chance zu geben.“

Welche Erfahrungen nehmt Ihr Euch mit?
„Wir haben ganz viel darüber gelernt, wie man agieren und reagieren soll.“
„Im Kampf gegen das Vergessen braucht es viel Fingerspitzengefühl.“
„Es hat ganz viele berührende Momente gegeben.“
„Demenz jagt uns keine Angst mehr ein.“

Von 20. bis 27. Februar 2019 kann auf www.sozialmarie.org für das Projekt abgestimmt werden.