Altes Wissen für neue Blütenpracht

28.02.19

In unserem Altenwohn- und Pflegeheim „Haus Anna“ in Eberstein finden Bewohnerinnen und Bewohner reichlich Platz, um ihre alten Gewohnheiten leben zu können. Noch kurz bevor die Bäume „in den Saft gehen“, durfte Otto Holzer sein Wissen über den fachgerechten Baumschnitt weitergeben.

Er bietet sich zu Spaziergängen an: der schöne Garten im „Haus Anna“ in Eberstein. Um ihn rechtzeitig zum Frühlingsbeginn auf Vordermann zu bringen, entschloss man sich in unserem Pflegewohnhaus zum Baumschnitt und bat mit Bewohner Otto Holzer einen Fachmann um Hilfe. „Herr Holzer hat früher bei sich zu Hause immer die Obstbäume geschnitten. Er besitzt großes fachliches Wissen“, weiß Pflegedienstleiterin Brigitte Gottschamel.

Mit Begeisterung dabei

Am 18. Februar 2018 schritt Gottschamel zur Tat und stutzte nach Holzers Anleitungen die Bäume im Garten. Danach ging es mit Begeisterung zum fachgemäßen Schnitt der Weinreben, den Hausmeister Josef Trinkl ausführte. Bewohner Holzer zeigte sich stolz, sein Wissen weitergeben zu dürfen. „Wir unterstützen unsere Bewohnerinnen und Bewohner gerne dabei, wenn sie ihren gewohnten Alltag ein Stück weit weiterleben wollen“, sagt die administrative Leiterin Anneliese Spöck.