Meine Mutter spricht oft von ihrer Kindheit. Leider gehen hier viele Geschichten verloren, das macht mich traurig.

Sammeln Sie die biografischen Daten!
Erinnerungspflege ist eine schöne und hilfreiche Beschäftigung.
Biografiearbeit ist bei der Betreuung von Menschen mit Demenz sehr wichtig. Der Mensch lebt in der Gegenwart, prägende Erlebnisse und Erfahrungen sind aber oft noch sehr lange erhalten und deshalb wichtig. Sie geben ein angenehmes Gefühl der Orientierung und Sicherheit und vermitteln gleichzeitig Freude.
Sammeln Sie Geschichten und Fotos von der betroffenen Person. Sprechen Sie über frühere Erfahrungen (z.B. Kindheit, Schulzeit, erste Liebe), singen Sie gemeinsam, lesen Sie Gedichte.

Dieser Tipp stammt von der Caritas Steiermark – regionale Angebote rund um Demenz

 

Disclaimer: Die Caritas arbeitet jeden Tag mit tausenden Menschen, die an Demenz erkrankt sind, sowie mit vielen Angehörigen, die sie im Alltag unterstützen. Die Tipps sind aus unserer täglichen Erfahrung gesammelt. Sie sind nicht in jeder Phase einer demenziellen Erkrankung gleich gut anwendbar und ersetzen nicht die ärztliche Untersuchung oder die Unterstützung durch professionelle Beratung oder Hilfe.

Wir danken unserem Sponsor