Mein Angehöriger ist oft abwesend. Es ist, als wäre er in seiner eigenen Welt.

Wenn Erinnerungen oder auch die Sprache zunehmend verloren gehen, kann Musik manchmal Wunder bewirken. Alte vertraute Lieder, die gesungen oder vorgespielt werden, lösen Erinnerungen und Gefühle aus. Häufig erwacht zuerst die Erinnerung an die Melodie, später dann der Text und die Strophen. Damit verbunden sind oft schöne Erinnerungen aus längst vergangenen Zeiten. Sie lösen Vertrautheit und Wohlbefinden aus und verbessern die Lebensqualität der Betroffenen.

Dieser Tipp stammt von Mag.a (FH) Eirene Braden – Seniorenwohnhaus St. Anna

 

Disclaimer: Die Caritas arbeitet jeden Tag mit tausenden Menschen, die an Demenz erkrankt sind, sowie mit vielen Angehörigen, die sie im Alltag unterstützen. Die Tipps sind aus unserer täglichen Erfahrung gesammelt. Sie sind nicht in jeder Phase einer demenziellen Erkrankung gleich gut anwendbar und ersetzen nicht die ärztliche Untersuchung oder die Unterstützung durch professionelle Beratung oder Hilfe.

Wir danken unserem Sponsor