Wie kann ich meinen Vater dazu bringen, ein bisschen mehr zu essen? Er magert total ab.

Wichtig ist in so einem Fall, immer zuerst die körperlichen Ursachen mit einer Ärztin oder einem Arzt abzuklären. Findet sich kein körperlicher Grund für das Abmagern, dann schauen Sie nach speziellen Gewohnheiten, die wiederbelebt werden könnten: Hat Ihr Vater vielleicht früher zum Abendessen immer ein Gläschen Wein getrunken? Dann stellen Sie ihm das doch in Aussicht! Nach dem Essen gibt es ein Glas Wein. So wie er es früher gerne gehabt hat. Mangelernährung ist leider ein oft auftretendes Problem im Zusammenhang mit einer demenziellen Erkrankung. Holen Sie sich jedenfalls rechtzeitig professionelle Unterstützung.

Dieser Tipp stammt von der Caritas St.Pölten & NÖ West – Kompetenzstelle Demenz
Caritas für Betreuung und Pflege – Ratgeber „Essen und Trinken“

 

Disclaimer: Die Caritas arbeitet jeden Tag mit tausenden Menschen, die an Demenz erkrankt sind, sowie mit vielen Angehörigen, die sie im Alltag unterstützen. Die Tipps sind aus unserer täglichen Erfahrung gesammelt. Sie sind nicht in jeder Phase einer demenziellen Erkrankung gleich gut anwendbar und ersetzen nicht die ärztliche Untersuchung oder die Unterstützung durch professionelle Beratung oder Hilfe.

Wir danken unserem Sponsor