Mein dementer Mann spielt nur mit dem Essen und ich fühle mich total hilflos. Was kann ich tun?

Die Ursache kann sein, dass die angebotene Nahrung nicht erkannt wird. Die Person kann sich nicht mehr „ausdenken“, wie z.B. der Umgang mit Messer und Gabel funktioniert.
Mögliche Lösungsansätze: Bieten Sie nur bekannte Nahrungsmittel an, sprechen Sie darüber, was es heute gibt, schaffen Sie altbekannte Atmosphäre (Kreuzzeichen vor dem Essen, Eckbank im Herrgottswinkel), verzichten Sie auf Messer und Gabel und bieten Sie stattdessen einen Löffel an, decken sie den Tisch spärlich.
Weniger ist hier mehr, denn Menschen mit Demenz können maximal drei Gegenstände gleichzeitig überblicken.

Dieser Tipp stammt von Frau DGKP Frau Eva-Maria Sachs-Ortner
Caritas Kärnten – Fachstelle mobile Demenzberatung

 

Disclaimer: Die Caritas arbeitet jeden Tag mit tausenden Menschen, die an Demenz erkrankt sind, sowie mit vielen Angehörigen, die sie im Alltag unterstützen. Die Tipps sind aus unserer täglichen Erfahrung gesammelt. Sie sind nicht in jeder Phase einer demenziellen Erkrankung gleich gut anwendbar und ersetzen nicht die ärztliche Untersuchung oder die Unterstützung durch professionelle Beratung oder Hilfe.

Wir danken unserem Sponsor