Lebensräume – Pflegewohnhäuser der Caritas in der Steiermark

Wir alle kennen Situationen, in denen wir auf Unterstützung angewiesen sind. In den Pflegewohnhäusern der Caritas finden Sie einen Lebensraum, in dem Sie die bestmögliche Unterstützung, Pflege und medizinische Betreuung erhalten. Und zwar genau dann, wenn Sie diese Betreuung wünschen und brauchen.

 Ihr Kompetenzzentrum:

Über das Angebot als Pflegewohnhaus hinaus, dienen viele unserer Einrichtungen auch als regionale Anlaufstelle für alle Fragen zum Thema Pflege, Demenz, Betreuungsmöglichkeiten für SeniorInnen, uvm.

Wohnen wie zu Hause

Wir legen in unseren Häusern großen Wert darauf, Lebensräume zu schaffen, die den Bewohnerinnen und Bewohnern ein Leben in Normalität ermöglichen. Dabei stehen die individuellen Bedürfnisse und persönlichen Lebenssituationen im Mittelpunkt.

Mit eigenen Bildern, kleinen Möbeln, Accessoires und lieben Erinnerungsstücken sollen die Bewohnerinnen und Bewohner ihr eigenes Reich schaffen.

In den Gemeinschaftsräumen findet man gemütliche Ecken, die zum tratcshen einladen und auf Terrassen und in den Gärten kann man die Seele baumeln lassen. Wir freuen uns auch, wenn Sie Ihr Haustier mitbringen.

Vielfältige Aktivitäten

Langeweile? Bei uns nicht! Wir laden unsere Bewohnerinnen und Bewohner daher ein, an unseren Aktivitäten teilzunehmen: Kulturelle Veranstaltungen, Konzerte, Vorträge, Wanderungen, Feste und Feiern im Jahreskreis, wie z.B. Weihnachtsfeier, Geburtstagsfeste,  Spiel- und Kreativnachmittage, Gesprächsrunden oder Gedächtnistraining. Und wir freuen uns, wenn möglichst viele aktiv daran teilnehmen.

Gemeinsam mit den Angehörigen

Einer unserer wichtigsten Leitsätze: Wir sind offene Häuser! Besuche sind nicht nur jederzeit willkommen, sondern sehr erwünscht! Wir freuen uns, wenn Angehörige, Freundinnen und Freunde bei allen Aktivitäten, Veranstaltungen, Festen und Feiern dabei sind. 

Unsere Häuser sollen Orte sein, an dem Bewohnerinnen und Bewohner sich wohl fühlen können, die Ihnen Sicherheit bieten, aber auch Freiräume schaffen, die ein selbst bestimmtes Leben gelingen lassen.

 

„Soviel Selbstbestimmung wie möglich, soviel Unterstützung wie notwendig“

Die Pflege- und Betreuungsleistungen in den Pflegewohnhäusern der Caritas sollen individuelles und selbstbestimmtes Handeln fördern. Das Ausmaß der Pflege richtet sich nach den Möglichkeiten der Bewohnerinnen und Bewohner und hat zum Ziel, die größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit bei allen Aktivitäten des täglichen Lebens zu erhalten oder wiederzuerlangen.

Um eine größtmögliche individuelle Betreuung und Pflege sicherstellen zu können arbeiten wir eng mit den Bewohnerinnen und Bewohner und deren Angehörigen und weiteren Vertrauenspersonen zusammen.

Unser Pflegekonzept richtet sich nach den neuesten Erkenntnissen der Pflegeforschung. Unser professionelles Team bietet rund um die Uhr Betreuung und Pflege an.

Wir orientieren uns dabei neben den persönlichen Wünschen der Bewohnerinnen und Bewohner auch an den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen.

Das Ziel ist, dass die Bewohnerinnen und Bewohner möglichst viel von ihrem bisherigen Alltag in ihren neuen Lebensraum mitnehmen können, sodass sich ein Gefühl des Daheimseins entwickeln kann.

Demenz

Wir betreuen bereits einen hohen Anteil an Menschen mit demenziellen Erkrankungen. Aufgrund der persönlichen Veränderungen wie Vergesslichkeit, Verlust des Bezugs zu Raum und Zeit, zur eigenen Person und Änderungen des Lebensumfeldes ist es wichtig, Bewohnerinnen und Bewohner mit Demenz Lebensqualität durch geeignete Strukturen und Rahmenbedingungen zu bieten. 

Kurzzeitpflege

Zur Entlastung Ihrer Angehörigen bieten wir auch die  Übergangspflege nach einem Krankenhausaufenthalt und Kurzzeitpflege  an.

Freie Arztwahl

In unseren Häusern gibt es daher selbstverständlich die freie Arztwahl. Für welchen Arzt Sie sich entscheiden liegt ganz bei Ihnen.

In den Caritas Pflegewohnhäusern wird das Prinzip „Normalität“ gelebt. Gemeinschaft, Selbstbestimmung und Spontanität sollen das Leben im Haus prägen. Dabei orientieren wir uns an den Lebensgeschichten und Gewohnheiten unserer Bewohnerinnen und Bewohner die die Abläufe im Haus gestalten und bestimmen.

Die Pflegewohnhäuser der Caritas wollen ein  Zuhause für die Bewohnerinnen und Bewohner sein, das geprägt ist vom Miteinander von Menschen aller Altersstufen, Tieren, Pflanzen, Orten des Rückzugs und Orten der Gemeinsamkeit. Menschliche Nähe und Wärme sind gelebte Realität.

Lebensbegleiter

Um die Wünsche und Bedürfnisse und die Biographie unserer Bewohnerinnen und Bewohner besser wahrnehmen zu können, wird jedem sein/ihr persönliche/r Lebensbegleiter/in zur Seite gestellt. Das ist eine Mitarbeiterin oder Mitarbeiter, die/der besonders intensiven Kontakt mit der Bewohnerin oder dem Bewohner pflegt. Aufgrund vieler Gespräche und einer speziellen Vertrauensbasis wird die Pflege und Betreuung verbessert. In der Regel suchen sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst den für sie passenden Menschen.

Hospiz und Palliativbetreuung

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Caritas Pflegewohnhäuser sollen bei uns ein zu Hause finden, in dem sie in jeder Lebenslage begleitet und unterstützt werden. Damit sie auch in der letzten Lebensphase in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können, werden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit dem Hospizverein Steiermark in Hospizbetreuung und Palliativpflege speziell geschult. Transporte in ein Krankenhaus können somit auf das gewünschte bzw. notwendige Mindestmaß reduziert werden.

In Gesprächen werden offene Punkte und Wünsche für die letzte Lebens-phase besprochen. Ein gutes Miteinander zwischen dem Personal, Bewohnerin und Bewohner, sowie Angehörigen und dem Hospiz- und Palliativteam ist uns hier besonders wichtig.

Körperliches Wohl

In der Essensversorgung spiegelt sich ebenso die Philosophie unserer Häuser – möglichst viel Alltagsnormalität zu schaffen – wider. Alle Mahlzeiten werden nach dem Prinzip einer ausgewogenen und wohlschmeckenden Ernährung zubereitet. Die Essenszeiten sind individuell und die Mahlzeiten können entweder im eigenen Wohnbereich oder im Gemeinschaftsraum eingenommen werden.

Friseur und FußpflegerInnen kommen regelmäßig direkt in die Häuser und auf Wunsch wird für Bewohnerinnen und Bewohner eine MasseurIn oder PhysiotherapeutIn organisiert.

Wäsche

Bettwäsche, Handtücher und Waschlappen werden vom Haus zur Verfügung gestellt. Gerne können Bewohnerinnen und Bewohner eigene Bettwäsche mitbringen und sich somit ein weiteres Stück Zuhause bewahren.

Die persönliche Wäsche der Bewohnerinnen und Bewohner wird markiert und direkt in den Häusern gewaschen.

Abwechslung und Unterhaltung

Zusätzlich zu einem kreativ gestalteten Tagesprogramm, wie gemeinsames Gedächtnistraining, Kochen, Basteln oder Spazieren, finden regelmäßig verschiedenste Veranstaltungen bei statt: unterhaltsame Konzerte, Ausflüge in die nähere Umgebung und Feste im Jahreskreis. Ab und an bekommen wir Besuch von Kindergartenkindern und SchülerInnen.

Auch Messfeiern werden in unseren Häusern abgehalten, eine seelsorgerische Betreuung steht gerne zur Verfügung.

Freiwillige MitarbeiterInnen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen gerne für die Freizeitgestaltung ins Haus. Sie lesen beispielsweise vor, gehen mit Ihnen spazieren oder plaudern einfach nur. Sie feiern mit uns, gestalten Feste mit und begleiten Ausflüge. Viele Freiwillige kommen schon viele Jahre regelmäßig in die Haus und haben liebevolle Beziehungen aufgebaut.