Freizeitangebote

für unsere Bewohner*innen

Mit einem abwechslungsreichen Programm wird versucht, für jede/n Bewohner*in ein individuelles Angebot zu finden, unter Berücksichtigung der jeweiligen Interaktionsstufen. Damit verbunden ist auch immer eine optische, visuelle und taktile Reizsetzung, d.h. jede/r Bewohner*in, die/der auch nur dabei sitzt, nimmt aktiv an den verschiedenen Angeboten teil (übers Hören, sehen, spüren oder riechen).

Beispiele für die verschiedenen Aktivitäten:

  • Hausarbeiten (Wäsche zusammenlegen, Servietten falten, bügeln, Aufdecken von Geschirr,…)
  • Stricken, Häkeln, Sticken
  • Gedächtnistraining (Einzelbetreuung oder Gruppen)
  • Schnapsen, Spiele spielen
  • Bewegungsrunden, Turnen
  • Ausflüge (Zirkus, Tierpark, Markt, Heuriger,….)
  • Veranstaltungen (Sommerfest, Hausball,…)
  • Urlaube mit den Bewohnern je nach biographischer Prägung
  • Gemeinsames Backen und Kochen
  • Singrunden, Musizieren, Klavierspielen
  • Betreuung der Haustiere

Berichte von unseren Aktivitäten

Liebe Grüße von SchülerInnen der Volksschule Wagram

Seit Herbst 2019 besteht mit einer Klasse der Volksschule Wagram und mit unserem Haus eine Kooperation.

Oktoberfest im Haus St. Elisabeth

Am 7. Oktober wurde im Haus St. Elisabeth mit den Bewohnern und Bewohnerinnen ein Oktoberfest gefeiert. Aufgrund der Corona-Vorsichtsmaßnahmen ging eine Abordnung des Hauses, begleitet von 2 Musikern, von Station zu Station und verteilte Bier und Brezen. An diesem Nachmittag wurden gemeinsam viele bekannte Lieder gesungen und bei guter Laune verging die Zeit wie im Fluge.

Kegeltunier: Welche Station gewinnt den Wanderpokal?

Kegelrunden sind immer eine beliebte Abwechslung im Haus. Hr. L., ein Mitbewohner, hatte die Idee, ein Kegelturnier zu veranstalten. Gesagt, getan. So fand letzte Woche das 1. Turnier im Haus statt. Ehrgeiz, Spaß und Freude spielten natürlich auch mit und jedes Spiel wurde mit großem Interesse von den ZuschauerInnen verfolgt. Nach vier Teambewerben gab es noch das Finalspiel.