Eine Caritas-Mitarbeiterin spricht mit einer Seniorin.

Der soziale und demografische Wandel vollzieht sich in rasanter Geschwindigkeit – wir sind mit einer alternden Gesellschaft konfrontiert, deren Anspruchshaltung sich ändert, und die neue Wohn- und Versorgungsformen benötigt. Die Caritas legt Wert darauf, ihre Angebote den Ansprüchen anzupassen und setzt dabei auf Qualität.

Wenn Sie einen Gesamtüberblick brauchen, welche Möglichkeiten der Unterstützung und Hilfe Sie in Anspruch nehmen können, sind Sie hier genau richtig. Außerdem bietet Ihnen die Caritas die Möglichkeit der SeniorInnen- und Angehörigenberatung. Sie ist die direkte Anlaufstelle für alle Fragen rund ums Alter und bietet Beratung und Information zum Thema Begleitung, Betreuung und Pflege.

Mobile Pflege- und Betreuungsdienste

Eine Betreuerin der Caritas hält die Hand einer Seniorin
© Stephan Friesinger

Sie wünschen sich Unabhängigkeit, Ihre eigenen vier Wände sollen weiterhin
Ihr gewohnter Lebensraum bleiben. Doch im Fall von Krankheit, Alter oder Behinderung ist es oft nicht leicht, allein zurechtzukommen.

Die mobilen Pflege- und Betreuungsdienste bieten Unterstützung und Beratung, auch für die Angehörigen von älteren Menschen. Ob bei der Planung der Pflege, Hilfe bei der medizinischen Versorgung oder bei Haushaltsarbeiten, unsere bestens ausgebildeten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten auf höchstem Niveau und mit viel Engagement.

Die Mobilen Dienste der Caritas bieten ...

  • Fachgerechte Betreuung und Pflege in gewohnter Umgebung
  • Beratung und Unterstützung in allen Bereichen der häuslichen Pflege und bei notwendigen Erledigungen im Alltag
  • Pflegerische Maßnahmen von diplomiertem Gesundheits- und Krankenpflegepersonal
  • Beratung und Entlastung von Angehörigen
  • Körperpflege, Mobilisation und Förderung der Selbstständigkeit

Unser Team besteht aus ...

  • DGKP (Diplomiertes Gesundheits- und Krankenpflegepersonal) beraten Sie und planen mit Ihnen im eigenen Haushalt Ihre Pflege und Betreuung. Unsere medizinische und soziale Erfahrung ist Ihre Garantie für Pflegequalität (z.B.: Verbandwechsel, Medikamenteneinteilung, Wundmanagement etc.).
  • PH/FSB(A) (Pflegehelfer/innen und Altenfachbetreuer/innen) sorgen für Ihre Betreuung, Pflege und Begleitung. Sie  unterstützen und beraten auch Ihre pflegenden Angehörigen (z.B.: Körperpflege, Katheterpflege, Atemgymnastik, Gehübungen, Unterstützung beim Essen, etc.)
  • HH (Heimhelfer/innen) unterstützen Sie bei der täglichen Hausarbeit, beim Kochen, begleiten Sie zum Arzt oder zu sonstigen Aktivitäten (z.B.: Einkäufe erledigen, Post, Unterstützung bei der Körperpflege etc.).