Tradition zu Maria Lichtmess

02.02.21 / 06:43

Es ist eine alte Tradition, dass es die ersten Krapfen der Faschingszeit am 2. Februar zu Maria Lichtmess gibt. Diese Krapfen gelten vielerorts als Glücksbringer, die das Hausdach vor Sturmschäden bewahren soll.

 

Im Pflegewohnhaus Lannach wird diese Tradition aufrecht erhalten. Rechtzeitig zur Kaffeejause gab es die Krapfen. Früher war es üblich, dass übriggebliebene Krapfen auf einen Weidenzweig aufgefädelt und während der Fastenzeit aufgehängt wurden. Das war zum Glück nicht notwendig, denn die Krapfen kamen bei den BewohnerInnen und Bewohnern sehr gut an und wurden alle weggegessen.