Freizeitangebote

für unsere Bewohner*innen

Mit einem abwechslungsreichen Programm wird versucht, für jede/n Bewohner*in ein individuelles Angebot zu finden, unter Berücksichtigung der jeweiligen Interaktionsstufen. Damit verbunden ist auch immer eine optische, visuelle und taktile Reizsetzung, d.h. jede/r Bewohner*in, die/der auch nur dabei sitzt, nimmt aktiv an den verschiedenen Angeboten teil (übers Hören, sehen, spüren oder riechen).

Beispiele für die verschiedenen Aktivitäten:

  • Hausarbeiten (Wäsche zusammenlegen, Servietten falten, bügeln, Aufdecken von Geschirr,…)
  • Stricken, Häkeln, Sticken
  • Gedächtnistraining (Einzelbetreuung oder Gruppen)
  • Schnapsen, Spiele spielen
  • Bewegungsrunden, Turnen
  • Ausflüge (Zirkus, Tierpark, Markt, Heuriger,….)
  • Veranstaltungen (Sommerfest, Hausball,…)
  • Urlaube mit den Bewohnern je nach biographischer Prägung
  • Gemeinsames Backen und Kochen
  • Singrunden, Musizieren, Klavierspielen
  • Betreuung der Haustiere

Berichte von unseren Aktivitäten

Gemeinsam wird der Christbaum geschmückt
Musikalische Unterstützung rund um Weihnachten

Das Pflegepersonal des Hauses hat sich bemüht und sich Gedanken gemacht wie sie für die BewohnerInnen eine schöne und besinnliche Adventszeit gestalten können. So gab es neben Geschichten lesen, Lieder singen, Punsch kochen, Kekse backen usw... eine musikalische Unterstützung.

Angehörige zündet Kerze an
Gedenkfeier im Haus St. Elisabeth

"Heimkommen in Gottes Barmherzigkeit" - Unter dieser Überschrift stand am 7. November die jährliche Gedenkfeier für alle Verstorbenen unseres Hauses. Angehörige, Bewohner und Bewohnerinnen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren zu der Andacht in der Kapelle gekommen. Das Seelsorgeteam des Elisabethheims, Diakon Johannes Kräftner und Dr. Veronika Prüller-Jagenteufel, gestaltete eine Stunde der Besinnung und der Erinnerung.

Herbstfest im Haus St. Elisabeth

Heuer fand das erste Mal im Haus St. Elisabeth ein Herbstfest statt. Die Vorbereitungen dafür starteten schon mehrere Tage davor ...