Netzwerk "Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg" beim European Forum Alpbach!

22.08.19

Netzwerk "Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg" beim European Forum Alpbach!

Die Freude war riesig, als wir erfuhren, dass das Netzwerk "Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg" als eins von sieben Projekten (von 60 Einreichungen) bei den Alpbacher Gesundheitsgesprächen beim Teil "Psychische und Mentale Erkrankungen: Neue Ideen für mehr Inklusion" präsentiert werden sollte. Eine unglaubliche schöne Auszeichnung und Anerkennung für unser engagiertes Netzwerkprojekt. Dass "Demenz" beim renommierten European Forum Alpbach mit unserem und anderen Projekten Thema war, zeigt von der gesellschaftlichen Aktualität und hohen Wichtigkeit dieser nach wie vor tabuisierten Krankheit.

Die Frage bei den Alpbacher Gesundheitsgesprächen lautete: Welche neuen Möglichkeiten gibt es, Menschen mit psychischen Erkrankungen, ihre Angehörigen und die Akteure im Gesundheitswesen besser zu unterstützen? Dazu konnten wir natürlich einiges sagen und so machten sich Caritas-Generalsekretär Klaus Schwertner, Obmann Albert Gaubitzer und Netzwerk-Koordinatorin Petra Mühlberger auf den Weg nach Tirol ins idyllische Alpbach.

Am 19. August präsentierten wir in der Nachmittags-Session vor ca. 30 Interessierten das Projekt. Das Interesse seitens der vielfältigen ZuhörerInnen und DiskutantInnen war groß.

Das Netzwerk "Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg" bindet durch einen Bottom-up- und Community-basierten Ansatz die gesamte Stadtgemeinde Klosterneuburg beim Thema Demenz ein, um die Lebensqualität von Menschen mit Demenz und deren An- und Zugehörigen zu verbessern.