Soroptimist-Club ermöglicht Video-Beratungen für pflegende Angehörige

15.05.20

Ab sofort kann die Caritas-Servicestelle Pflegende Angehörige auch Video-Beratungen anbieten. Ermöglicht hat dies eine Spende des Soroptimist-Clubs Linz, der zwei Tablets kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Gerade in Zeiten von Corona wurde damit ein weiterer wichtiger Zugang zu Hilfe und Unterstützung für eine Zielgruppe geschaffen, die gerade jetzt besonders gefordert ist.

Wenig Zeitressourcen und kaum Möglichkeiten, die eigenen vier Wände zu verlassen – das war für viele betreuende und pflegende Angehörige auch schon vor Corona alltäglich. Doch durch die Corona-Krise hat sich die Lage in den Familien zugespitzt: zum einen fallen Entlastungsangebote wie Tagesbetreuungen weg. Zum anderen können Freunde oder Nachbarn nicht mal schnell vorbeikommen, um zu helfen. Zudem kommt die Angst, dass die zu pflegende Person angesteckt wird. Derzeit sind auch die Unterstützungsangebote der Servicestelle eingeschränkt. Doch Beratungen helfen auch jetzt – wenn sie zurzeit auch hauptsächlich telefonisch stattfinden.

„Durch die vom Soroptimist-Club Linz gespendeten Tablets können wir pflegenden Angehörigen nun zusätzlich Video-Beratungen anbieten. Wir sind sehr dankbar, dass wir ‚unsere‘ betreuenden und pflegenden Angehörigen nun auch auf diesem Weg erreichen und bestärken können. Denn vor allem sie sind die großen HeldInnen des Alltags und brauchen Unterstützung“, sagt Helene Kreiner-Hofinger von der Caritas-Servicestelle Pflegende Angehörige in Vöcklabruck. Auch wenn zu Beginn eine gewisse Skepsis über diese neue und für viele noch ungewohnte Form des Austauschs besteht, schätzen Angehörige diese neue Möglichkeit des Kontakts. Frau M., die ihren 68-jährigen Gatten seit acht Jahren pflegt, erzählt: „Anfangs war es schon sehr befremdlich für mich. Man ist nervöser als sonst. Doch ich muss sagen, dass man sich sehr schnell daran gewöhnt und ich so auch flexibler bin und eine Beratung in Anspruch nehmen kann, wo ich sonst einen Termin vielleicht abgesagt hätte.“

Eine Video-Beratung kann eine Face-to-Face Beratung zwar nicht gänzlich ersetzen, aber sie ist eine Möglichkeit, Zeiten wie Corona zu überbrücken. Und bei wenig Zeit, um auf die eigenen Bedürfnisse zu achten bzw. um sich mit anderen über die Belastungen auszutauschen, kann der Video-Kontakt von zu Hause aus eine sehr erleichternde und hilfreiche Alternative sein. 

„Für andere da zu sein geht dank einer großzügigen Sachspende des Soroptimist-Clubs Linz jetzt auch über Video, wofür wir uns aufrichtig bedanken“, freut sich Caritas-Mitarbeiterin Helene Kreiner-Hofinger. 


Hier finden Sie die Ansprechpersonen in Ihrer Region