Berührende Geschichten aus dem Pflege-Alltag gesucht

07.08.20

Bild: Stefanie Weigerstorfer, Leiterin der Caritas-Servicestelle Pflegende Angehörige.

Einen Angehörigen zu pflegen, ist eine herausfordernde Situation. Durch Corona waren alle Betroffenen noch mehr gefordert. Die Caritas OÖ will dieses Engagement vor den Vorhang holen und lädt ein, bis 4. September eine persönliche Geschichte darüber einzureichen. Es sollen die Herausforderungen aber auch die schönen Momente aufgezeigt werden. Einsendungen per Mail: pflegende.angehoerige@caritas-linz.at oder per Post an Caritas-Servicestelle Pflegende Angehörige, Bethlehemstraße 56-58, 4020 Linz. Unter allen Einsendungen werden zwei Urlaube verlost!

„Wir wissen durch unsere tagtägliche Erfahrung in der Beratung von betreuenden und pflegenden Angehörigen, welche berührenden und herausfordernden Momente der Betreuungs- und Pflegealltag mit sich bringt. Weil es hilft zu hören, dass es anderen auch so geht und wie sie damit umgehen, wollen wir diese vielen persönliche Geschichten sammeln", sagt Stefanie Weigerstorfer, Leiterin der Caritas-Servicestelle Pflegende Angehörige. Sie lädt alle Angehörigen, die jemanden betreuen, ein, eine berührende Geschichte aufzuschreiben und einzusenden. Auch andere Familienmitglieder können – mit Einverständnis der betreffenden Personen – Geschichten aus dem Pflegealltag einreichen. „Die Texte sollen einen Einblick in den Alltag geben: Wie man manchmal mit einer Situation hadert, wie man Kraft schöpft oder wie die Corona-Situation besonders fordert“, erklärt Caritas-Mitarbeiterin Stefanie Weigerstorfer. Die Texte sollen die Arbeit pflegender Angehöriger sichtbar machen. Länge, Tippfehler, anonymisiert oder nicht, ist bei den selbst geschriebenen Geschichten zweitrangig. Die Texte werden anlässlich des Aktionstags für Pflegende Angehörige am Sonntag, 13. September, auf der Homepage, der Facebook-Seite und dem Blog der Caritas OÖ veröffentlicht. Einzelne Geschichten sollen auch auf Plakate gedruckt und bei Veranstaltungen von der Caritas-Servicestelle Pflegende Angehörige präsentiert werden.

Unter allen Einsendungen werden zwei Urlaube verlost: Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer steuert als Gewinn einen Urlaubsgutschein im Wert von 200 Euro in der Pyhrn-Priel-Region bei und der Tourismusverband Entdeckerviertel Salzach, Inn, Mattigtal stellt im Rahmen seiner Aktion „Helden des Alltags“ ein Urlaubspackage für zwei Personen zur Verfügung.

Die GewinnerInnen werden bei der Online-Lesung „Meine Mutter, das Alter und ich“ von Autorin Katja Jungwirth am Donnerstag, 10. September, um 18.30 Uhr bekannt gegeben und anschließend auf www.pflegende-angehoerige.or.at veröffentlicht. Hier finden sich auch Details zum Gewinnspiel.