Das Leben steht im Vordergrund


Wann: 03.09.20 / 19:00

Wo: Hospiz am See, Mehrerauerstraße 72, Bregenz

Ende September startet der neue Befähigungskurs von Hospiz Vorarlberg für Frauen und Männer, die einen Teil ihrer Freizeit Menschen schenken wollen, die am Ende ihres Lebens stehen. Ein genaueres Bild von der Hospizarbeit wird bei den beiden Info-Abenden Anfang September vermittelt.

 

„Wenn ich zu meinem Einsatz im Hospiz am See komme, lege ich alles ab, was mich zuvor beschäftigt hat und bin dann mit meiner vollen Aufmerksamkeit bei den Gästen. Die Zeit, dich ich dort verbringen darf, erfüllt mich mit Zufriedenheit: Für andere da sein zu können, Dankbarkeit für meine Gesundheit und Demut vor dem Leben“, beschreibt Manuela King ihr ehrenamtliches Engagement als Hospizbegleiterin im Hospiz am See.

Die mehr als 200 ehrenamtlichen Hospiz-Begleiter*innen in ganz Vorarlberg begleiten nicht nur in Krisen, Krankheit und im Sterben, sondern sehen sich auch als Entlastungsangebot für Angehörige und Pflegende. „Sterben gehört zum Leben, obwohl das Thema im Alltag oft verdrängt wird“, erläutert Karl Bitschnau, Leiter von Hospiz Vorarlberg. „Aber gerade am Ende des Lebens gibt es oft noch viele intensive Momente und bereichernde Stunden.“ 
Die Hospiz-Begleiter*innen setzen einen Teil ihrer Lebenszeit dafür ein, dass Betroffene ihre letzten Wege nicht alleine gehen müssen und setzen damit ein Zeichen der Solidarität und der Zuwendung in dieser ganz besonderen Phase des Lebens.


Informationsabende zum Befähigungskurs

(Start: Ende September in Feldkirch)

Donnerstag, 3.9.2020, 19.00 Uhr, Hospiz am See, Mehrerauerstraße 72, Bregenz
Dienstag, 8.9.2020, 19.00 Uhr, Zäwas, Kirchgasse 8, Bludenz


Nähere Infos dazu erhalten Interessierte gerne bei Hospiz Vorarlberg
T 05522/200-1100
E hospiz(at)caritas.at